image

Alassio

Alassio ist eine kleine wunderschöne italienische Stadt am Mehr in Ligurien.

Hier teile ich mit euch die 2 Nächte die wir dort verbraucht haben. Werde jedoch ei unserem nächsten Besuch einen richtigen “Travel-Post” über diese schöne Stadt schreiben.

Das erste Mal haben wir Alassio für unser zweites Jahresjubileum im 2011 besucht.

Mein Mann hatte mich damals überrascht und brachte mich auf einem Road Trip richtung Genua.

Am Meer angekommen, statt nach Genua zu fahre, ging es Richtung Frankreich der Küste entlang. Eine wunderschöne Fahrt.

Nach nicht all zu langer Zeit kamen wir in Alassio an.

Bereits von der Sicht die ich Auto hatte wusste ich bereits, dass ich mich in die Kleine Stadt verliebt hatte.

Wir hatten damals versprochen, dass wir für unser Jahrestag jedes Jahr ein Wochenende dort verbringen würden.

Leider hat dies nicht immer geklappt aber in den 8 Jahren die wir bereits zusammen sind, waren wir schon 4 Mal dort, hat also alle zwei Jahren geklappt.

Dieses Jahr würde ich in September so gerne wieder hin, denn unser Jahrestag ist an einem Samstag, somit würden wir genau an dem Tag am Strand liegen können.

Es gibt dort eigentlich nicht viel zu tun ausser gut essen und am Strand zu sein.

Es gibt viele Geschäfte und obwohl ich eine Shoppaholic bin, interessieren mir diese nie wen ich dort bin. Ich gehe lieber was gutes Essen, am Strand relaxen und das wundeschöne blau-durchsichtige Wasser mit meinem Mann zu geniessen.

Als wir vor kurzem dort waren blieben wir leider nur für zwei Nächte, da wir aber alles grundsätzlich kennen, war dies eigentlich genug.

Wir sind am Späten Nachmittag angekommen, gingen zuerst ins Hotel und dann direkt an den Strand! Was sonst?

image image

Alassio ist eine ganz ruhige kleine Stadt. Die Hauptatraktion sind eigentlich die schönen Restaurants und das Meer. Am Abend gibt es dem Strand entlang verschiedene Bars für alle Geschmäcke und Alter.

Und genau das ist was wir eigentlich dort machen.

Es tönt vielleicht etwas langweilig, aber es ist wirklich sehr sehr schön und vor allem wirklich entspanend.

Nach einer Weile am Meer gingen wir zurück ins Hotel um uns für das Abendessen vorzubereiten.

Wir gingen am Strand entlang und hielten einfach bei irgend einem Restaurant an.

Bist jetzt wurden wir vom Essen in den verschiedenen Restaurants nie enttäuscht.

image

Am Tag danach haben wir zwei Velos gemietet und sind am Morgen dem Strand entlang gefahren bis wir bereits im nächsten Dorf waren.

Das fanden wir auch sehr schön und werden beim nächsten Besuch bestimmt wieder ein paar Velos mieten.

Danach ging es obviously wieder auf dem Liegestuhl unter der Sonne.

image image  image image

Am Abend sind wir mit den Velos wieder herumgefahren und hielten in verschiede kleine und einfachen Bars am Strand um vor dem Abendessen etwas in aller Ruhe zu drinken.

Danach ging die Fahrt weiter bis wir zu einem sehr kleinen aber unheimlich romantischen Restaurant ankammen. Das Restaurant war sehr klein aber Sie hatten dann auf dem Strand noch einige Tischen plaziert.

Einfach und schlicht aber sehr schön un romantisch. Perfekt für den letzten Abend!

image image image image image

PS: dies war nur ein sehr sehr kleiner Post über diese kleine Stadt in Ligurien die wir so lieben. Ich hatte nicht vor einen Blogpost darüber zu schreiben da es eher ein kleines Getway für uns war um etwas zu endspannen, deswegen auch die wenigen Bilder und Beschreibung. Aber bei unserem nächsten Besuch wird das Ziel sein, die besten Orte für euch zu finden um dan ein detallierten Post über die Stadt zu machen. Wo schlafen, wo essen, wo shoppen, was tun und so weiter 🙂

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *